Hinzufügen von Textmarken in einem Word-Dokument


 
Hinweis: Je nach Office-Version können die Textmarken-Einstellungen leicht von diesen Beschreibungen abweichen.

Eine Textmarke kennzeichnet ein bestimmtes Wort, einen Abschnitt oder eine Position in Ihrem Dokument, sodass Sie den entsprechenden Text problemlos wiederfinden können, ohne einen Bildlauf im Dokument durchführen zu müssen. So können Sie beispielsweise eine Textmarke erstellen, um Text zu kennzeichnen, den Sie später überarbeiten möchten.

Um eine Textmarke hinzuzufügen, markieren Sie zunächst die Stelle in Ihrem Dokument, zu der Sie gelangen möchten. Anschließend können Sie zu der Stelle springen oder im Dokument Links dazu hinzufügen.

 

Hinzufügen einer Textmarke zu einer Stelle

01. Wählen Sie den Text, ein Bild oder einen Punkt in Ihrem Dokument aus, dem Sie eine Textmarke zuweisen möchten.

02. Klicken Sie auf „Einfügen“ > „Link“ > „Textmarke“.

Hinzufügen einer Textmarke zu einer Stelle 02
Hinzufügen einer Textmarke zu einer Stelle 02

03. Geben Sie unter „Textmarkenname“ einen Namen ein, oder wählen Sie einen Namen aus, und klicken Sie auf „Hinzufügen“.

Hinzufügen einer Textmarke zu einer Stelle 03
Hinzufügen einer Textmarke zu einer Stelle 03

Hinweis: Namen von Textmarken müssen mit einem Buchstaben beginnen, können bis zu 40 Zeichen umfassen und dürfen keine Leerzeichen enthalten. Textmarken können Buchstaben, Zahlen und Unterstriche ( _ ) enthalten.

 

Wechsel zur Textmarke

Nachdem Sie Ihre Textmarken erstellt haben, können Sie in Ihrem Dokument jederzeit zu ihnen springen oder ihnen Links hinzufügen.

 

Springen zu einer Textmarke

Drücken Sie „STRG+G“, um im Dialogfeld „Suchen und Ersetzen“ die Registerkarte „Gehe zu“ zu öffnen. Klicken Sie unter „Gehe zu Element“ auf „Textmarke“, wählen Sie den Textmarkennamen aus, und klicken Sie dann auf „Gehe zu“.

Springen zu einer Textmarke
Springen zu einer Textmarke

 

Hinzufügen eines Links zu einer Textmarke

Fügen Sie Links hinzu, über die Sie zu einer Textmarke im selben Dokument gelangen.

01. Wählen Sie den Text oder das Objekt aus, der bzw. das als Link verwendet werden soll.

02. Klicken Sie mit der rechten Maustaste, und klicken Sie dann auf „Link“.

Hinzufügen eines Links zu einer Textmarke 02
Hinzufügen eines Links zu einer Textmarke 02

03. Klicken Sie unter „Link zu“ auf „Aktuelles Dokument“.

04. Wählen Sie in der Liste die Überschrift oder Textmarke aus, zu der eine Verknüpfung hergestellt werden soll.

05. Klicken Sie auf „OK“.

Hinzufügen eines Links zu einer Textmarke 05a
Hinzufügen eines Links zu einer Textmarke 05a

Hinweis: Wenn Sie die QuickInfo anpassen möchten, die angezeigt wird, wenn Sie mit dem Mauszeiger auf einen Link zeigen, klicken Sie auf „QuickInfo“, und geben Sie dann den gewünschten Text ein.

Hinzufügen eines Links zu einer Textmarke 05b
Hinzufügen eines Links zu einer Textmarke 05b
Hinzufügen eines Links zu einer Textmarke 05c
Hinzufügen eines Links zu einer Textmarke 05c
Hinzufügen eines Links zu einer Textmarke 05d
Hinzufügen eines Links zu einer Textmarke 05d
Hinzufügen eines Links zu einer Textmarke 05e
Hinzufügen eines Links zu einer Textmarke 05e

 
⇑ Seitenanfang ⇑
 
Dieses Tutorial als PDF Downloaden

Word-Datei als PDF abspeichern


Wenn Sie ein Dokument in Word geöffnet haben, können Sie dieses in verschiedenen Datei-Formaten speichern – unter anderem auch als PDF.

01. Öffnen Sie das entsprechende Dokument in Word.

02. Klicken Sie auf „Datei“ und wählen Sie die Option „Speichern unter“ aus.

Word-Datei als PDF abspeichern 02a
Word-Datei als PDF abspeichern 02a
Word-Datei als PDF abspeichern 02b
Word-Datei als PDF abspeichern 02b
Word-Datei als PDF abspeichern 02c
Word-Datei als PDF abspeichern 02c

03. Es öffnet sich ein neues Dialogfenster, in dem Sie Speicherort, Dateinamen und Dateityp festlegen können. Wählen Sie unter „Dateityp“ das Format „PDF“ aus und klicken Sie auf „Speichern“.

Word-Datei als PDF abspeichern 03
Word-Datei als PDF abspeichern 03

04. Das Dokument wird anschließend umgewandelt und am ausgewählten Speicherort abgelegt.

Fertig!

⇑ Seitenanfang ⇑
 
Dieses Tutorial als PDF Downloaden

Zellen in Excel sperren bzw. schützen


 


Zellen in Excel sperren – die Vorbereitung

Eine bzw. einige Zellen zu schützen ist etwas umständlicher, als ein ganzes Arbeitsblatt zu sperren:

01. Zunächst klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das kleine graue Quadrat, das Sie links oben zwischen der Spaltenbezeichnung und der Zeilennummerierung finden.

Zellen in Excel sperren - die Vorbereitung 01
Zellen in Excel sperren – die Vorbereitung 01

02. Der gesamte Arbeitsbereich wird jetzt blau eingefärbt und das Kontextmenü ist geöffnet. Im Kontextmenü wählen Sie „Zelle formatieren“ aus und wählen die Registerkarte „Schutz“. Die Option „Gesperrt“ ist standardmäßig aktiviert, Sie deaktivieren die Funktion und verlassen das Menü, mit Klick auf „OK“.

Zellen in Excel sperren - die Vorbereitung 02a
Zellen in Excel sperren – die Vorbereitung 02a
Zellen in Excel sperren - die Vorbereitung 02b
Zellen in Excel sperren – die Vorbereitung 02b

03. Jetzt wählen Sie die Zelle oder die Zellen aus, die gesperrt werden soll. Sind es mehrere Zellen, die nicht nebeneinander liegen, klicken Sie die Zellen einzeln mit gedrückter [Strg]-Taste an. Anschließend rufen Sie mit einem Rechtsklick erneut das Kontextmenü auf und klicken in der Registerkarte „Schutz“ auf „Gesperrt“.

Zellen in Excel sperren - die Vorbereitung 03a
Zellen in Excel sperren – die Vorbereitung 03a
Zellen in Excel sperren - die Vorbereitung 03b
Zellen in Excel sperren – die Vorbereitung 03b





Excel-Zellen zuverlässig schützen – 2. Schritt

Um die Zellschutzfunktion zu aktivieren, haben Sie jetzt zwei Möglichkeiten.

01. Sie könnten über die Registerkarte „Überprüfen“ das Symbol „Blatt schützen“ in der Schnellstarterleiste wählen. Oder Sie entscheiden sich für den deutlich schnelleren Weg und klicken im unteren Blattbereich mit einem Rechtsklick auf die entsprechende Registerlasche. In dem Kontextmenü wählen Sie dann „Blatt schützen“ aus.

Excel-Zellen zuverlässig schützen - 2. Schritt 01a
Excel-Zellen zuverlässig schützen – 2. Schritt 01a
Excel-Zellen zuverlässig schützen - 2. Schritt 01b
Excel-Zellen zuverlässig schützen – 2. Schritt 01b

02. Wenn Sie möchten, vergeben Sie im Menü „Blatt schützen“ ein Kennwort für Ihre Zellen oder bestätigen sofort mit „OK“.

Excel-Zellen zuverlässig schützen - 2. Schritt 02a
Excel-Zellen zuverlässig schützen – 2. Schritt 02a
Excel-Zellen zuverlässig schützen - 2. Schritt 02b
Excel-Zellen zuverlässig schützen – 2. Schritt 02b

Fertig!



⇑ Seitenanfang ⇑
 
Dieses Tutorial als PDF Downloaden

Outlook Vorlage für E-Mails erstellen


Erstellen Sie in Outlook Vorlagen für E-Mails, dann können Sie Nachrichten noch schneller versenden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie vorgehen müssen.

 

So legen Sie in Outlook Mail-Vorlagen an:

01. Beginnen Sie wie gewohnt eine neue Nachricht zu verfassen.

Outlook Vorlage für E-Mails erstellen 01
Outlook Vorlage für E-Mails erstellen 01

02. Vor dem Absenden nutzen Sie den Befehl „Datei“ > „Speichern unter“.

Outlook Vorlage für E-Mails erstellen 02a
Outlook Vorlage für E-Mails erstellen 02a
Outlook Vorlage für E-Mails erstellen 02b
Outlook Vorlage für E-Mails erstellen 02b

03. Ändern Sie dann den Dateityp auf „Outlook-Vorlage“. Der Zielordner wechselt nun automatisch zum Vorlagenordner.
Nun tragen Sie noch den Namen für die neue, sogenannte „OFT-Datei“ ein und klicken auf „Speichern“.

Outlook Vorlage für E-Mails erstellen 03
Outlook Vorlage für E-Mails erstellen 03


In Outlook eine Vorlage öffnen – so gehen Sie vor:

01. Klicken Sie im Register „Start“ auf „Neue Elemente“ und wählen Sie „Weitere Elemente“ > „Formular auswählen“ aus.

In Outlook eine Vorlage öffnen 01
In Outlook eine Vorlage öffnen 01

02. Hier stehen zunächst einige Vorlagen von Microsoft zur Auswahl. Ändern Sie die Einstellung im Kombinationsfeld „Suchen in“ auf „Vorlagen im Dateisystem“.
Hier finden Sie die selbst angelegten OFT-Dateien und können diese „Öffnen“.

In Outlook eine Vorlage öffnen 02
In Outlook eine Vorlage öffnen 02

03. Die Vorlage können Sie nun noch beliebig anpassen, bevor Sie die Nachricht wie üblich „Senden“.

In Outlook eine Vorlage öffnen 03
In Outlook eine Vorlage öffnen 03

Fertig



⇑ Seitenanfang ⇑
 
Dieses Tutorial als PDF Downloaden

Hinzufügen von Anmerkungen zu einem Excel-Arbeitsblatt mithilfe von Kommentaren


Hinweis: Je nach Office-Version können die Kommentar-Einstellungen leicht von diesen Beschreibungen abweichen.


Einen Kommentar hinzufügen

01. Öffnen Sie die Excel-Arbeitsmappe, welche Sie mit Kommentaren versehen möchten.

02. Klicken Sie auf die Zelle, der Sie einen Kommentar hinzufügen möchten.

03. Klicken Sie auf der Registerkarte „Überprüfen“ in der Gruppe „Kommentare“ auf „Neuer Kommentar“.

Tastenkombination: Sie können auch UMSCHALT + F2 drücken.

Einen Kommentar hinzufügen 03
Einen Kommentar hinzufügen 03

04. Geben Sie im Nachrichtenteil des Kommentars den Kommentartext ein.

Einen Kommentar hinzufügen 04
Einen Kommentar hinzufügen 04

05. Klicken Sie außerhalb des Kommentarfelds.

Das Kommentarfeld wird nicht mehr angezeigt, aber der Kommentarindikator bleibt erhalten.

Einen Kommentar hinzufügen 05
Einen Kommentar hinzufügen 05

06. Damit der Kommentar weiterhin angezeigt wird, gehen Sie wie folgt vor:

a. Markieren Sie die Zelle.

b. Klicken Sie in der Gruppe „Kommentare“ auf der Registerkarte „Überprüfen“ auf „Kommentar ein-/ausblenden“.

Sie können auch mit der rechten Maustaste auf die Zelle klicken, die den Kommentar enthält und dann auf „Kommentare ein-/ausblenden klicken“.

Einen Kommentar hinzufügen 06b
Einen Kommentar hinzufügen 06b

Fertig!

⇑ Seitenanfang ⇑



Einen Kommentar bearbeiten

01. Markieren Sie die Zelle, die den zu bearbeitenden Kommentar enthält.

02. Klicken Sie auf der Registerkarte „Überprüfen“ in der Gruppe „Kommentare“ auf „Kommentar bearbeiten“.

Tastenkombination: Sie können auch UMSCHALT + F2 drücken.

Einen Kommentar bearbeiten 02
Einen Kommentar bearbeiten 02

03. Doppelklicken Sie auf den Text im Kommentar, und bearbeiten Sie in dem Kommentartextfeld den Kommentartext.

Fertig!

⇑ Seitenanfang ⇑



Formatieren von Kommentartext

01. Markieren Sie die Zelle, die den zu formatierenden Kommentar enthält.

02. Klicken Sie auf der Registerkarte „Überprüfen“ in der Gruppe „Kommentare“ auf „Kommentar bearbeiten“.

Tastenkombination: Sie können auch UMSCHALT + F2 drücken.

Formatieren von Kommentartext 02
Formatieren von Kommentartext 02

03. Markieren Sie den zu formatierenden Kommentartext, und führen Sie dann einen der folgenden Schritte durch:

a. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Markierung, klicken Sie dann auf „Kommentar formatieren“, und wählen Sie anschließend im Dialogfeld „Kommentar formatieren“ die gewünschten Formatierungsoptionen aus, wenn Sie alle gewünschten Einstellungen vorgenommen haben einfach mit einem Klick auf „OK“ bestätigen.

Formatieren von Kommentartext 03.0a
Formatieren von Kommentartext 03.0a
Formatieren von Kommentartext 03.1a
Formatieren von Kommentartext 03.1a

b. Klicken Sie auf der Registerkarte „Start“ in der Gruppe „Schriftart“ auf die gewünschten Formatierungsoptionen.

Formatieren von Kommentartext 03b
Formatieren von Kommentartext 03b

Hinweis: Die Optionen „Füllfarbe“ und „Schriftfarbe“ in der Gruppe „Schriftart“ stehen für Kommentartext nicht zur Verfügung. Sie können zum Ändern der Textfarbe wie in Punkt „a“ beschrieben mit der rechten Maustaste auf den markierten Kommentartext klicken, und klicken Sie danach auf „Kommentar formatieren“.

Fertig!

⇑ Seitenanfang ⇑



Ändern der Form von Kommentaren

01. Klicken Sie auf „Datei“, und klicken Sie dann auf „Optionen“.

Ändern der Form von Kommentaren 01a
Ändern der Form von Kommentaren 01a
Ändern der Form von Kommentaren 01b
Ändern der Form von Kommentaren 01b

02. Klicken Sie auf die Kategorie „Symbolleiste für den Schnellzugriff“, danach klicken Sie im Feld „Befehle auswählen“ auf „Alle Befehle“ und wählen im Listenfeld „Form bearbeiten“ aus, klicken Sie dann auf „Hinzufügen“ und anschließend auf „OK“.

Ändern der Form von Kommentaren 02
Ändern der Form von Kommentaren 02

03. Dadurch wird die Schaltfläche „Form bearbeiten“ zur Symbolleiste für den Schnellzugriff hinzugefügt.

Ändern der Form von Kommentaren 03
Ändern der Form von Kommentaren 03

04. Markieren Sie auf dem Arbeitsblatt die Zelle, die den Kommentar enthält, für den Sie die Form ändern möchten.

05. Klicken Sie auf der Registerkarte „Überprüfen“ in der Gruppe „Kommentare“ auf „Kommentar ein-/ausblenden“, um den Kommentar auf dem Arbeitsblatt anzuzeigen.

Ändern der Form von Kommentaren 05
Ändern der Form von Kommentaren 05

06. Klicken Sie auf den Rahmen des Kommentars.

Ändern der Form von Kommentaren 06
Ändern der Form von Kommentaren 06

07. Klicken Sie auf der Symbolleiste für den Schnellzugriff auf „Form bearbeiten“, und klicken Sie dann auf „Form ändern“. Im anschluss klicken Sie auf die zu verwendende Form.
Ich habe hier z.B. „Ellipse“ ausgewählt.

Ändern der Form von Kommentaren 07a
Ändern der Form von Kommentaren 07a
Ändern der Form von Kommentaren 07b
Ändern der Form von Kommentaren 07b
Ändern der Form von Kommentaren 07c
Ändern der Form von Kommentaren 07c

Fertig!

⇑ Seitenanfang ⇑



Verschieben oder Ändern der Größe von Kommentaren

01. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Zelle, die den zu ändernden Kommentar enthält, und klicken Sie dann auf „Kommentare ein-/ausblenden“ oder klicken Sie auf der Registerkarte „Überprüfen“ in der Gruppe „Kommentare“ auf „Kommentar ein-/ausblenden“, um den Kommentar auf dem Arbeitsblatt anzuzeigen.

Verschieben oder Ändern der Größe von Kommentaren 01a
Verschieben oder Ändern der Größe von Kommentaren 01a
Verschieben oder Ändern der Größe von Kommentaren 01b
Verschieben oder Ändern der Größe von Kommentaren 01b
Verschieben oder Ändern der Größe von Kommentaren 01c
Verschieben oder Ändern der Größe von Kommentaren 01c

02. Klicken Sie auf den „Kommentarfeldrahmen“, damit die „Ziehpunkte“ angezeigt werden. Stellen Sie sicher, dass sich der Zeiger nicht im Kommentar befindet.

Verschieben oder Ändern der Größe von Kommentaren 02a
Verschieben oder Ändern der Größe von Kommentaren 02a
Verschieben oder Ändern der Größe von Kommentaren 02b
Verschieben oder Ändern der Größe von Kommentaren 02b

03. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

a. Ziehen Sie den Rahmen des Kommentarfelds oder drücken Sie eine Pfeiltaste, um den Kommentar zu verschieben.

Verschieben oder Ändern der Größe von Kommentaren 03.0a (Verschieben mit der Maus)
Verschieben oder Ändern der Größe von Kommentaren 03.0a (Verschieben mit der Maus)
Verschieben oder Ändern der Größe von Kommentaren 03.1a (Verschieben mit den Pfeiltasten)
Verschieben oder Ändern der Größe von Kommentaren 03.1a (Verschieben mit den Pfeiltasten)

b. Ziehen Sie die Ziehpunkte an den Seiten und Ecken des Kommentarfelds, um die Größe des Kommentars zu ändern.

Verschieben oder Ändern der Größe von Kommentaren 03.0b
Verschieben oder Ändern der Größe von Kommentaren 03.0b
Verschieben oder Ändern der Größe von Kommentaren 03.1b
Verschieben oder Ändern der Größe von Kommentaren 03.1b

Fertig!

⇑ Seitenanfang ⇑



Kopieren von Kommentaren in andere Zellen

01. Markieren Sie die Zellen, die die zu kopierenden Kommentare enthalten.

02. Klicken Sie auf der Registerkarte „Start“ in der Gruppe „Zwischenablage“ auf „Kopieren“ Symbol-Kopieren-01.

Tastenkombination: Sie können auch STRG+C drücken.

Kopieren von Kommentaren in andere Zellen 02
Kopieren von Kommentaren in andere Zellen 02

03. Bestimmen Sie den Bereich zum Einfügen, indem Sie die Zelle in der linken oberen Ecke des Bereichs auswählen.

Kopieren von Kommentaren in andere Zellen 03
Kopieren von Kommentaren in andere Zellen 03

04. Klicken Sie auf der Registerkarte „Start“ in der Gruppe „Zwischenablage“ auf den Pfeil unter „Einfügen“ Symbol-Einfügen-01, und klicken Sie dann auf „Inhalte einfügen“.

Tastenkombination: Sie können auch STRG + ALT + V drücken.

Kopieren von Kommentaren in andere Zellen 04
Kopieren von Kommentaren in andere Zellen 04

05. Klicken Sie im Dialogfeld „Inhalte einfügen“ unter „Einfügen“ auf „Kommentare“, und klicken Sie dann auf „OK“.

Kopieren von Kommentaren in andere Zellen 05.0
Kopieren von Kommentaren in andere Zellen 05.0
Kopieren von Kommentaren in andere Zellen 05.1
Kopieren von Kommentaren in andere Zellen 05.1

06. Klicken Sie auf eine andere Zelle, oder drücken Sie ESC, um das Verschieben des Rahmens abzubrechen.

Hinweis: Drücken Sie nicht die EINGABETASTE, nachdem Sie auf „OK“ geklickt haben. Wenn Sie sie drücken, werden die Zelleninhalte zusätzlich zum Kommentar in den Einfügebereich kopiert.

Kopierte Kommentare ersetzen alle vorhandenen Kommentare im Zielbereich.

Fertig!

⇑ Seitenanfang ⇑



Ein- oder Ausblenden von Kommentaren und ihren Indikatoren

Excel zeigt einen Indikator standardmäßig nur dann an, wenn die Zelle einen Kommentar enthält, aber Sie können steuern, wie Excel Kommentare und Indikatoren in Zellen anzeigt, indem Sie die Standardeinstellungen ändern. Sie können Kommentare auch auf dem Arbeitsblatt anzeigen oder ausblenden.

Ein Kommentarfeld und sein roter dreieckiger Indikator
Ein Kommentarfeld und sein roter dreieckiger Indikator

Nr. 1 Indikator

Nr. 2 Kommentar

Ändern der Standardanzeigeeinstellungen für Kommentare

01. Klicken Sie auf „Datei“, und klicken Sie dann auf „Optionen“.

Ändern der Standardanzeigeeinstellungen für Kommentare 01a
Ändern der Standardanzeigeeinstellungen für Kommentare 01a
Ändern der Standardanzeigeeinstellungen für Kommentare 01b
Ändern der Standardanzeigeeinstellungen für Kommentare 01b

02. Führen Sie in der Kategorie „Erweitert“ unter „Anzeige“ eine der folgenden Aktionen aus:

a. Damit sowohl Kommentare als auch Indikatoren in der gesamten Arbeitsmappe ausgeblendet werden, klicken Sie unter „Für Zellen mit Kommentaren Folgendes anzeigen“ auf „Keine Kommentare und Indikatoren“.

Ändern der Standardanzeigeeinstellungen für Kommentare 02.0a
Ändern der Standardanzeigeeinstellungen für Kommentare 02.0a
Ändern der Standardanzeigeeinstellungen für Kommentare 02.1a
Ändern der Standardanzeigeeinstellungen für Kommentare 02.1a

b. Klicken Sie unter „Für Zellen mit Kommentaren Folgendes anzeigen“ auf „Nur Indikatoren, und Kommentare nur beim Daraufzeigen“, um Indikatoren anzuzeigen, aber Kommentare nur einzublenden, wenn der Zeiger über ihren Zellen anhält.

Ändern der Standardanzeigeeinstellungen für Kommentare 02.0b
Ändern der Standardanzeigeeinstellungen für Kommentare 02.0b
Ändern der Standardanzeigeeinstellungen für Kommentare 02.1b
Ändern der Standardanzeigeeinstellungen für Kommentare 02.1b

c. Damit sowohl Kommentare als auch Indikatoren immer angezeigt werden, klicken Sie unter „Für Zellen mit Kommentaren Folgendes anzeigen“ auf „Kommentare und Indikatoren“.

Ändern der Standardanzeigeeinstellungen für Kommentare 02.0c
Ändern der Standardanzeigeeinstellungen für Kommentare 02.0c
Ändern der Standardanzeigeeinstellungen für Kommentare 02.1c
Ändern der Standardanzeigeeinstellungen für Kommentare 02.1c

Anzeigen oder Ausblenden von Kommentaren auf dem Arbeitsblatt

01. Klicken Sie auf die Zelle(n), die einen Kommentarindikator enthält/enthalten.

02. Klicken Sie auf der Registerkarte „Überprüfen“ in der Gruppe „Kommentare“ auf „Kommentar ein-/ausblenden“.

Anzeigen oder Ausblenden von Kommentaren auf dem Arbeitsblatt 02a
Anzeigen oder Ausblenden von Kommentaren auf dem Arbeitsblatt 02a

Sie können auch mit der rechten Maustaste auf die Zelle klicken, die den Kommentar enthält und dann auf „Kommentare ein-/ausblenden“ klicken.

Anzeigen oder Ausblenden von Kommentaren auf dem Arbeitsblatt 02b
Anzeigen oder Ausblenden von Kommentaren auf dem Arbeitsblatt 02b

Anzeigen oder Ausblenden aller Kommentare auf dem Arbeitsblatt

01. Klicken Sie auf der Registerkarte „Überprüfen“ in der Gruppe „Kommentare“ auf „Alle Kommentare anzeigen“.

Anzeigen oder Ausblenden aller Kommentare auf dem Arbeitsblatt 01
Anzeigen oder Ausblenden aller Kommentare auf dem Arbeitsblatt 01

Wenn Sie erneut auf „Alle Kommentare anzeigen“ klicken, werden alle Kommentare auf dem Arbeitsblatt ausgeblendet.

Fertig!

⇑ Seitenanfang ⇑



Ändern des Standardnamens, der in neuen Kommentaren angezeigt wird

Excel beschriftet jeden neuen Kommentar mithilfe eines Namens, den Sie im Dialogfeld „Optionen“ festlegen. Sie können diesen Namen bei Bedarf ändern.

01. Klicken Sie auf „Datei“, und klicken Sie dann auf „Optionen“.

Ändern des Standardnamens, der in neuen Kommentaren angezeigt wird 01a
Ändern des Standardnamens, der in neuen Kommentaren angezeigt wird 01a
Ändern des Standardnamens, der in neuen Kommentaren angezeigt wird 01b
Ändern des Standardnamens, der in neuen Kommentaren angezeigt wird 01b

02. Geben Sie in der Kategorie „Allgemein“ unter „Microsoft Office-Kopie personalisieren“ einen Namen in das Feld „Benutzername“ ein und bestätigen Sie mit einem Klick auf „OK“.

Ändern des Standardnamens, der in neuen Kommentaren angezeigt wird 02a
Ändern des Standardnamens, der in neuen Kommentaren angezeigt wird 02a
Ändern des Standardnamens, der in neuen Kommentaren angezeigt wird 02b
Ändern des Standardnamens, der in neuen Kommentaren angezeigt wird 02b

Wenn beim Hinzufügen eines Kommentars das Feld „Benutzername“ leer ist, legt Excel den Wert für das Feld „Benutzername“ automatisch fest und verwendet diesen Namen für die Beschriftung.

Ändern des Standardnamens, der in neuen Kommentaren angezeigt wird 02c
Ändern des Standardnamens, der in neuen Kommentaren angezeigt wird 02c

Obwohl Sie Kommentarbeschriftungen nicht unterdrücken können, ist es möglich, Beschriftungen von Kommentaren durch Löschen zu entfernen.

Ändern des Standardnamens, der in neuen Kommentaren angezeigt wird 02d
Ändern des Standardnamens, der in neuen Kommentaren angezeigt wird 02d

Fertig!

⇑ Seitenanfang ⇑



Überprüfen aller Kommentare in einer Arbeitsmappe

01. Klicken Sie auf dem Arbeitsblatt auf die erste Zelle, die einen zu überprüfenden Kommentar enthält.

02. Klicken Sie zum Überprüfen der einzelnen Kommentare auf die Registerkarte „Überprüfen“ und in der Gruppe „Kommentare“ auf „Weiter“ kue-03a oder „Vorheriger“ kue-02a zum Anzeigen von Kommentaren in einer Sequenz oder umgekehrten Reihenfolge.

Überprüfen aller Kommentare in einer Arbeitsmappe 02
Überprüfen aller Kommentare in einer Arbeitsmappe 02

Fertig!

⇑ Seitenanfang ⇑



Einen Kommentar löschen

01. Klicken Sie auf die Zelle, die den zu löschenden Kommentar enthält.

02. Klicken Sie auf der Registerkarte „Überprüfen“ in der Gruppe „Kommentare“ auf „Löschen“.

Einen Kommentar löschen 02a
Einen Kommentar löschen 02a

Sie können auch mit der rechten Maustaste auf die Zelle klicken, die den Kommentar enthält und dann auf „Kommentar löschen“ klicken.

Einen Kommentar löschen 02b
Einen Kommentar löschen 02b

Fertig!

⇑ Seitenanfang ⇑

 

Print Friendly, PDF & Email

Excel-Datei mit Passwort verschlüsseln bzw. schützen


Je nach Office-Version kann die Passwort-Einstellung leicht von dieser Beschreibung abweichen.

 


Excel-Datei mit Passwort verschlüsseln

01. Öffnen Sie die Excel-Arbeitsmappe, welche Sie mit einem Passwort schützen möchten.

02. Klicken Sie oben links im Bildschirm auf den Punkt „Datei“.

Excel-Arbeitsmappe mit Passwort verschlüsseln 02
Excel-Arbeitsmappe mit Passwort verschlüsseln 02

03. Unter dem Menüpunkt „Informationen“ finden Sie nun den Button „Arbeitsmappe schützen“. Klicken Sie auf diesen und wählen Sie darunter den Punkt „Mit Kennwort verschlüsseln“ aus.

Excel-Arbeitsmappe mit Passwort verschlüsseln 03
Excel-Arbeitsmappe mit Passwort verschlüsseln 03

04. Geben Sie nun ein Passwort ein und klicken Sie auf „OK“.

Excel-Arbeitsmappe mit Passwort verschlüsseln 04
Excel-Arbeitsmappe mit Passwort verschlüsseln 04
Excel-Arbeitsmappe mit Passwort verschlüsseln 04.1
Excel-Arbeitsmappe mit Passwort verschlüsseln 04.1

05. Diesen Schritt müssen Sie nun noch einmal wiederholen.

Excel-Arbeitsmappe mit Passwort verschlüsseln 05
Excel-Arbeitsmappe mit Passwort verschlüsseln 05
Excel-Arbeitsmappe mit Passwort verschlüsseln 05.1
Excel-Arbeitsmappe mit Passwort verschlüsseln 05.1

06. Speichern und schließen Sie die Arbeitsmappe, nun müssen Sie bei der nächsten Öffnung das Kennwort eingeben.

Excel-Arbeitsmappe mit Passwort verschlüsseln 06
Excel-Arbeitsmappe mit Passwort verschlüsseln 06
Excel-Arbeitsmappe mit Passwort verschlüsseln 06.1
Excel-Arbeitsmappe mit Passwort verschlüsseln 06.1



Deaktivieren der Verschlüsselung in einer Excel-Arbeitsmappe

01. Klicken Sie in Ihrer Excel-Arbeitsmappe auf Datei > Informationen > Arbeitsmappe schützen > Mit Kennwort verschlüsseln.

02. Löschen Sie das Kennwort, und klicken Sie dann auf OK.

03. Fertig!



⇑ Seitenanfang ⇑
 
Dieses Tutorial als PDF Downloaden

Word-Datei mit Passwort verschlüsseln bzw. schützen


Je nach Office-Version kann die Passwort-Einstellung leicht von dieser Beschreibung abweichen.

 


Word-Datei mit Passwort verschlüsseln

01. Öffnen Sie das Word-Dokument, welches Sie mit einem Passwort schützen möchten.

02. Klicken Sie oben links im Bildschirm auf den Punkt „Datei“.

Word-Datei mit Passwort verschlüsseln 02
Word-Datei mit Passwort verschlüsseln 02

03. Unter dem Menüpunkt „Informationen“ finden Sie nun den Button „Dokument schützen“. Klicken Sie auf diesen und wählen Sie darunter den Punkt „Mit Kennwort verschlüsseln“ aus.

Word-Datei mit Passwort verschlüsseln 03
Word-Datei mit Passwort verschlüsseln 03

04. Geben Sie nun ein Passwort ein und klicken Sie auf „OK“.

Word-Datei mit Passwort verschlüsseln 04
Word-Datei mit Passwort verschlüsseln 04
Word-Datei mit Passwort verschlüsseln 04.1
Word-Datei mit Passwort verschlüsseln 04.1

05. Diesen Schritt müssen Sie nun noch einmal wiederholen.

Word-Datei mit Passwort verschlüsseln 05
Word-Datei mit Passwort verschlüsseln 05
Word-Datei mit Passwort verschlüsseln 05.1
Word-Datei mit Passwort verschlüsseln 05.1

06. Speichern und schließen Sie die Datei, nun müssen Sie bei der nächsten Öffnung das Kennwort eingeben.

Word-Datei mit Passwort verschlüsseln 06
Word-Datei mit Passwort verschlüsseln 06
Word-Datei mit Passwort verschlüsseln 06.1
Word-Datei mit Passwort verschlüsseln 06.1



Deaktivieren der Verschlüsselung in einer Word-Datei

01. Klicken Sie in Ihrer Word-Datei auf Datei > Informationen > Dokument schützen > Mit Kennwort verschlüsseln.

02. Löschen Sie das Kennwort, und klicken Sie dann auf OK.

03. Fertig!



⇑ Seitenanfang ⇑
 
Dieses Tutorial als PDF Downloaden

Kästchen zum Ankreuzen in Word erstellen

 


Kästchen zum Ausdrucken

Mit der Textverarbeitungssoftware „Word“ aus „Microsoft Office“ erstellen Sie mit den integrierten Symbolen einfache Checklisten.


Tabelle:

01. Bevor Sie mit der Aufzählung beginnen, ist es sinnvoll, eine Tabelle zu erstellen. Dadurch sind die Kästchen zum Ankreuzen nicht an den nachfolgenden Text gebunden. Klicken Sie in der Menüleiste auf „Einfügen“ und erstellen im Bereich „Tabellen“ eine Tabelle mit zwei Spalten. Die Anzahl der Zeilen richtet sich an die spätere Anzahl der Kästchen.

Kästchen zum Ausdrucken 01
Kästchen zum Ausdrucken 01


Kästchensymbol:

02. In der linken Spalte fügen Sie das Symbol ein. Gehen Sie dazu in der Menüleiste auf „Einfügen“ und klicken im Bereich „Symbole“ auf „Symbol“ -> „Weitere Symbole“.

Kästchen zum Ausdrucken 02
Kästchen zum Ausdrucken 02

03. Geben Sie unter Zeichencode 25A1 ein. Fügen Sie das Symbol in jeder Zeile der Tabelle ein (Spalte 1).

Kästchen zum Ausdrucken 03
Kästchen zum Ausdrucken 03


Layout:

04. Damit sich die Tabelle an den Inhalt anpasst, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Tabelle und gehen auf „AutoAnpassen“ -> „AutoAnpassen an Inhalt“.

Kästchen zum Ausdrucken 04a
Kästchen zum Ausdrucken 04a
Kästchen zum Ausdrucken 04b
Kästchen zum Ausdrucken 04b


Rahmen:

05. Als letztes müssen Sie noch den Rahmen der Tabelle entfernen. Gehen Sie dazu in der Menüleiste auf „Layout“ und klicken im Bereich „Tabelle“ auf „Eigenschaften“. Unter „Rahmen und Schattierungen“ setzen Sie den Rahmen auf „Ohne“.

Kästchen zum Ausdrucken 05a
Kästchen zum Ausdrucken 05a
Kästchen zum Ausdrucken 05b
Kästchen zum Ausdrucken 05b
Kästchen zum Ausdrucken 05c
Kästchen zum Ausdrucken 05c

06. Zur besseren Übersicht können Sie sich unter „Layout“ die „Gitternetzlinien anzeigen“ lassen.

Kästchen zum Ausdrucken 06
Kästchen zum Ausdrucken 06

Fertig!





Kästchen zum Ankreuzen als Formular

Alternativ können Sie auch ein elektronisches Formular erstellen. Die Kästchen kreuzen Sie dann direkt im Word-Dokument an. Dazu benötigen Sie allerdings die Entwicklertools.


Entwicklertools:

01. Zu Beginn müssen Sie die Entwicklertools aktivieren. Rufen Sie dazu unter „Datei“ die „Optionen“ auf. Klicken Sie links auf „Menüband anpassen“ und aktivieren Sie in der rechten Liste die „Entwicklertools“. Bestätigen Sie Ihre Änderung mit „OK“.

Kästchen zum Ankreuzen als Formular 01a
Kästchen zum Ankreuzen als Formular 01a
Kästchen zum Ankreuzen als Formular 01b
Kästchen zum Ankreuzen als Formular 01b
Kästchen zum Ankreuzen als Formular 01c
Kästchen zum Ankreuzen als Formular 01c


Kästchen:

02. Ihre Multifunktionsleiste wurde nun durch einen weiteren Reiter ergänzt. Navigieren Sie zu den „Entwicklertools“. Im Bereich „Steuerelemente“ können Sie ein „Kontrollkästchensteuerelement“ erstellen. Dieses können Sie frei platzieren oder ähnlich wie oben beschrieben in einer Tabelle anordnen.

Kästchen zum Ankreuzen als Formular 02
Kästchen zum Ankreuzen als Formular 02

Fertig!



⇑ Seitenanfang ⇑
 
Dieses Tutorial als PDF Downloaden

Standardeinstellungen in Word anpassen


Standard-Vorlage in Word ändern

01. Öffnen Sie Word und klicken Sie oben auf die Registerkarte „Start“.

Standard-Vorlage Bild 01
Standard-Vorlage Bild 01


02. Klicken Sie rechts neben dem Punkt „Formatvorlagen“ auf das kleine Symbol.

Standard-Vorlage Bild 02
Standard-Vorlage Bild 02


03. Klicken Sie dort neben der Vorlage „Standard“ auf den Pfeil und wählen Sie den Punkt „Ändern“ aus.

Standard-Vorlage Bild 03
Standard-Vorlage Bild 03


04. Hier können Sie die Vorlage nun nach Ihren Wünschen ändern. Schriftart, Schriftgröße, und Absatzabstände lassen sich hier problemlos verändern.

05. Haben Sie Ihre Einstellungen geändert, klicken Sie unten auf den Punkt „Neue auf dieser Vorlage basierende Dokumente“ und anschließend auf den Button „OK“.

Standard-Vorlage Bild 05
Standard-Vorlage Bild 05


Word startet nun stets mit der Standard-Vorlage, die Sie soeben konfiguriert haben.



Standard-Schriftart in Word ändern

01. Öffnen Sie Word und klicken Sie oben auf die Registerkarte „Start“.

Standard-Schriftart Bild 01
Standard-Schriftart Bild 01


02. Klicken Sie rechts neben dem Punkt „Schriftart“ auf das kleine Symbol.

Standard-Schriftart Bild 02
Standard-Schriftart Bild 02


03. Nun können Sie die Standardeinstellungen nach Ihren Wünschen anpassen.

04. Klicken Sie anschließend unten links auf den Button „Als Standard festlegen“ und danach auf „OK“.

Standard-Schriftart Bild 04
Standard-Schriftart Bild 04


Word startet nun stets mit der Standard-Schriftart, die Sie soeben konfiguriert haben.



⇑ Seitenanfang ⇑

 
Dieses Tutorial als PDF Downloaden

So markiert Excel den heutigen Tag in einer/m Datumsliste/Kalender für Sie farbig!


Arbeiten Sie innerhalb von Microsoft Excel häufig mit Listen, in denen eine aufsteigende Datumsreihe verwendet wird?
Müssen Sie dabei immer am aktuellen Tag neue Werte einfügen oder ablesen?
Excel kann Ihnen helfen, diese Zelle schnell zu erkennen. Ich zeige Ihnen, wie es geht.

Formatieren Sie eine Datumsreihe mit bedingter Formatierung

Damit Sie eine Liste von Datumswerten dazu bewegen, das aktuelle Datum bzw. den heutigen Tag farblich hervorzuheben, brauchen Sie eine bedingte Formatierung der passenden Zellen. Die Spalte A soll Datumswerte beinhalten und Spalte B Umsatzwerte. In A1 steht die Überschrift Datum und in B1 die Überschrift Umsatz. Im Zellbereich A2 bis B10 stehen Werte aus dem aktuellen Monat.

Bedingte Formatierung anwenden

Markieren Sie die Zellen A2 bis B10 und klicken auf der Registerkarte „Start“ auf den Button „Bedingte Formatierung“. Wählen Sie „Neue Regel“ aus dem Menü und anschließend im Dialogfenster „Neue Formatierungsregel“ auf den Eintrag „Formel zur Ermittlung der zu formatierenden Zellen verwenden“.

Formel mit Bezug auf HEUTE() als Formatierungsregel eintragen

Schreiben Sie in das Eingabefeld „Werte formatieren, für die diese Formel wahr ist“ folgenden Eintrag: =$A2=HEUTE(). Danach klicken Sie auf den Formatieren-Schalter rechts neben der Vorschau und bestimmen Ihre Wunschformatierung für die Zahlen-, Schrift- oder Rahmenformatierung bzw. die Füllfarbe.

Bedingte Formatierung für HEUTE arbeitet für Sie

Ab sofort erscheint die Zeile im Bereich A2:B10, die dem heutigen Tag entspricht, in der gewünschten Formatierung. Wollen Sie den Bereich vergrößern, wählen Sie auf der Registerkarte „Start“ nochmals „Bedingte Formatierung“ und den Befehl „Regeln verwalten“. Klicken Sie in die Zeile mit der eben erstellten Regel und ändern den Eintrag in der Spalte „wird angewendet auf“ auf einen größeren Bereich.

Formel für den morgigen Tag anpassen

Um eine neue Regel für die bedingte Formatierung zu erstellen, die sich auf den morgigen Tag bezieht, können Sie fast alle Einträge genauso definieren. Sie brauchen nur hinter HEUTE()+1 einzufügen.

Fertig!

Formel für den gestrigen Tag anpassen

Um eine neue Regel für die bedingte Formatierung zu erstellen, die sich auf den gestrigen Tag bezieht, können Sie fast alle Einträge genauso definieren. Sie brauchen nur hinter HEUTE()-1 einzufügen.

Fertig!



Quelle: http://www.experto.de/office/excel/so-markiert-excel-den-heutigen-tag-in-einer-datumsliste-farbig-fuer-sie.html

⇑ Seitenanfang ⇑

 

Print Friendly, PDF & Email